Schulische Inklusion in Sachsen: Gemeinsames Lernen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf bzw. Behinderung

 

Im sächsischen Bildungssystem wird unter schulischer Inklusion ein Entwicklungsprozess verstanden. Ziel dieses Prozesses ist es, die gleichberechtigte Teilhabe von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf bzw. Behinderung am gemeinsamen Unterricht an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen zu ermöglichen.

 

Dabei kommt der Vielfalt der Förderorte, insbesondere mit Blick auf das Wahlrecht der Eltern, eine hohe Bedeutung zu. So können Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf bzw. Behinderung an einer Förderschule oder inklusiv an einer Grundschule oder weiterführenden Schule unterrichtet werden. Die Entscheidung darüber liegt bei den Eltern, soweit bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Maßgeblich für die Wahl des am besten geeigneten Förderortes ist immer das Kindeswohl – denn dann kann Inklusion wachsen und erfolgreich sein.

 

Inklusion bedeutet Teilhabe und Chancengerechtigkeit. Und dies wird erreicht, wenn alle Kinder und Jugendlichen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf bzw. Behinderung durch intensive Förderung zu einem ihrem Leistungspotenzial entsprechenden Bildungsabschluss geführt und gezielt auf das Berufs- und Arbeitsleben vorbereitet werden.

 

Seit Inkrafttreten der Regelungen zur Inklusion im novellierten Schulgesetz zum 1. August 2018 ist Inklusion ein Ziel der Schulentwicklung aller sächsischen Schulen und mit einem entsprechenden Umsetzungsauftrag verbunden.

 

Vor diesem Hintergrund setzt auch unsere Einrichtung das gemeinsame Lernen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf bzw. Behinderung erfolgreich um.

 

Sie haben Fragen oder wollen mehr zum Thema schulische Inklusion erfahren?

 

Dann besuchen Sie auch die Inklusions-Website des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus. Sie stellt Ihnen vielfältige multimediale Angebote wie Videos und Infografiken zur Verfügung, die zielgruppenspezifisch aufbereitet sind. Der Internetauftritt bietet einen Überblick über die Grundlagen der Inklusion sowie über die Kooperationsverbünde in Sachsen, stellt die einzelnen Förderschwerpunkte vor und informiert über Ansprechpartner sowie fortlaufend über Neuigkeiten und Veranstaltungen zum Thema schulische Inklusion in Sachsen. Zudem werden Praxisbeispiele vorgestellt, die gelungene und gelebte Inklusion an sächsischen Schulen veranschaulichen.

 

 

Oder kontaktieren Sie direkt Ihre Ansprechpartnerin oder Ihren Ansprechpartner vor Ort.

Grundschule Schlettau

Beutengraben 1

09487 Schlettau

 

Telefon: 03733/608524

Telefax: 03733/608525

Hort:      03733/

    

Kontakt@grundschule-schlettau.de